Psychotherapie

„Die Kinderkrankheiten der Seele brechen erst bei den Erwachsenen aus.“
Hans Weigel (1908-1991), österreichischer Schriftsteller

In der Psychotherapie (aus dem Griechischen psycho – Seele und therapia – Heilen) steht die Behandlung der Seele im Mittelpunkt.

Bei welchen Symptomen sollte man sich an einen Psychotherapeuten wenden?

Es gibt viele Indikatoren, die für den Einsatz einer Psychotherapie sprechen, in Folge ein kleiner Ausschnitt möglicher Symptome

  • Depressionen
  • Ängste (soziale Angst, Panikattacken, Phobien)
  • Zwangserkrankungen
  • seelisch bedingte Störungen körperlicher Funktionen (wie z.B. in der Sexualität, bei Schlafstörungen)
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Traumata (nach Missbrauch, Unfällen)
  • Lebenskrisen (nach Trennung, bei Trauer)
  • Neurosen
  • Suchterkrankungen

In der psychologischen Praxis bieten wir zwei Richtlinienverfahren, sowie Psychodrama und Tanztherapie an:

Broschüre der Bundespsychotherapeutenkammer: Wege zur Psychotherapie