Tiefenpsychologie

Was versteht man unter tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie?  
  
In der Praxis von Dipl.-Psych. Martina McClymont-Nielitz wird mit der Methode der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie gearbeitet, ein (neben der Verhaltenstherapie und der Psychoanalyse) von den Krankenkassen anerkanntes Verfahren.

2013-psy-prax-0031Die Wurzeln liegen in Sigmund Freuds Psychoanalyse, deren Ansichten zum Menschenbild und verschiedene theoretische Grundannahmen – wie zum Beispiel die Annahme unbewusster psychodynamischer Prozesse (Regungen, Wünsche, Konflikte), dem Schutzmechanismus der Psyche des Patienten (Widerstände), die hohe Bedeutung der Therapeut-Patienten-Beziehung für den Heilungsprozess und die langfristige Wirksamkeit lebensgeschichtlich früher Beziehungserfahrungen.

2013-psy-prax-0047Das Ziel tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie ist die Entwicklung eines Verstehensprozess, der zu einer nachhaltigen Verbesserung im Umgang mit sich selbst und der aktuellen Lebenssituation führen soll.Im Zentrum steht die Bearbeitung von aktuellen Konflikten im „Jetzt“. Kindheits- und Jugenderinnerungen werden dann aufgegriffen, wenn dadurch der Ursprung der Problematik verstanden und damit eine bewusste Veränderung der bisher ungünstigen, krankmachenden Lösungen erreicht werden kann.

Wie läuft eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ab?  

2013-psy-prax-0037Das Ziel tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie ist die Bearbeitung von Konflikten in einer dialogischen Gesprächssituation, bei der sich Therapeut und Patient gegenüber sitzen. In der Regel findet sie einmal in der Woche für einen Zeitraum von einem halben Jahr bis zwei Jahren statt.

2013-psy-prax-0044Die ersten 5 Sitzungen dienen dem Patienten und Therapeutin sich kennen zu lernen und eine Beziehung aufzubauen, die Therapeutin klärt die Diagnose und es wird der Rahmen bzw. die Zielsetzung der Therapie erarbeitet. Wichtig ist die Bereitschaft des Patienten sich dem Hintergrund der Konflikte zuzuwenden und eine Veränderung herbei führen zu wollen. Danach werden die Behandlungstermine an die Bedürfnisse und den Behandlungsprozess abgestimmt.